Große Unterschiede zwischen den EU-Staaten

Tatsächlich verbreitet sich das Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare zunehmend in Europa. Heute ist es in 19 europäischen Staaten anerkannt, inklusive beim Nachzügler Deutschland. Bei uns ist die gleichgeschlechtliche Adoption seit Oktober 2017 zugelassen. Dann gibt es noch Staaten, die eine Adoption durch Stiefeltern erlauben und damit möglich machen, das Kind des Partners zu adoptieren. Doch in anderen Staaten gibt es große Rückschritte was Lesben- und Schwulenrechte betrifft. So haben die Rechtsaußen-Regierungen von Polen und Ungarn in den letzten Jahren die Adoption durch gleichgeschlechtliche Paare verboten, bzw. praktisch unmöglich gemacht.

Familienrecht ist aktuell eine klare Sache der EU-Staaten

Das schließt Ehe und Adoption mit ein. Was aber, wenn Paare mit ihren Kindern in den Urlaub fahren? Länder, die keine gleichgeschlechtlichen Ehen oder Adoption erlauben, müssten legale Ehen und Adoptionen nicht anerkennen. Noch komplizierter wird es bei binationalen Ehen. Es ist nicht festgelegt welcher Staat zum Beispiel im Falle einer Scheidung zuständig ist. Brauchen wir daher vielleicht doch europaweite Regeln? 

Was denken unsere Leserinnen und Leser?

Ihr habt uns EURE Fragen und Kommentare rund um das Thema gleichgeschlechtliche Adoption zugeschickt und wir haben sie an einen Politiker mit Spezialisierung auf Familienpolitik weitergeleitet! Seine Antworten findet ihr im Video oben!

Wir erhielten einen Kommentar von Tamás. Er ist der Meinung, dass die Länder selbst entscheiden sollten. Er vergleicht Europa mit den USA, die gleichgeschlechtliche Ehen nicht einmal landesweit geregelt haben. Er ist der Meinung, dass gleichgeschlechtliche Paare mit Adoptionswunsch in ein Land umziehen sollten, wo es erlaubt ist. 

Sollte es europaweite Adoptionsregeln für gleichgeschlechtliche Paare geben?

Sollten homosexuelle Paare in allen Ländern der EU die gleichen Rechte haben? Oder sollte das Adoptionsrecht von jedem Land selbst geregelt werden? Schreib uns einen Kommentar und wir leiten ihn an Politiker:innen und Expert:innen weiter!

Foto: Spaskov auf Bigstock

Gefördert von der Europäischen Union. Die geäußerten Ansichten und Meinungen sind jedoch ausschließlich die des Autors/der Autoren und spiegeln nicht unbedingt die der Europäischen Union oder der Europäischen Kommission wider. Weder die Europäische Union noch die Bewilligungsbehörde können für sie verantwortlich gemacht werden.



3 Kommentare Schreib einen KommentarKommentare

Was denkst Du?

  1. avatar
    Anonymous

    JAA 🏳️‍🌈🏳️‍🌈

  2. avatar
    Marco

    Was gerade in Ungarn und Polen passiert (Stichwort: Anti-LGBT-Gesetze) verstößt gegen die Menschenrechte und verletzt die Würde der Menschen. Die EU sollte sich noch entschiedener gegen diese Gesetze einsetzen und es sollten definitiv einheitliche Adoptionsregeln existieren!

  3. avatar
    Gaby

    Für die Gesundheit und Zufriedenheit eines Kindes braucht es liebevolle und fürsorgliche Eltern. Da spielt das Geschlecht keine Rolle. Also: ein klares JA!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.