Solarpanele könnten Europa stromautark machen

Sind Wind, Sonne und Biomasse zuverlässig?

Der Strombedarf Europas ist enorm, der gelieferte Strom sollte keinen Schwankungen unterliegen. Aktuell kommen knapp 19 Prozent der Energie in der EU aus erneuerbaren Quellen. Wäre Europa immer mit Strom versorgt, wenn wir einmal komplett auf erneuerbare Energien umgestiegen sind? Was passiert bei Windstille, Regen oder zu wenig Biomasse?

Laut aktueller Studien haben die erneuerbaren Energien das Potential ganz Europa viermal mehr als nötig zu versorgen, technisch wäre es möglich. Die Europäische Union hat es sich zum Ziel gemacht, bis 2030 ein Drittel ihres Stroms aus erneuerbaren Trägern zu beziehen. Laut der verantwortlichen Kommissarin Kadri Simson ist Europa dafür im Zeitplan. Angesichts der Klimakrise sollte die EU jedoch noch ehrgeiziger werden. Was, wenn nicht nur ein Drittel sondern der ganze Strom nachhaltig wäre?

Was denken unsere Leserinnen und Leser?

Wir erhielten eine Frage von Leserin Alina: “Woher können wir vorab wissen, ob erneuerbare Energien Europas Energiebedarf zu 100 Prozent decken können?“

Wir fragten Erkki Maillard, Vizepräsident für europäische und internationale Angelegenheiten bei der Électricité de France (EDF) Gruppe, einem der größten Stromproduzenten der Welt. Wie schätzt er die Stromversorgungssicherheit ein?

Erneuerbare Energien sind fantastisch, da man die Sonne und den Wind für die Stromerzeugung nutzt, ohne CO2 zu verursachen. Viele Länder und auch Energieträger investieren daher in erneuerbare Energien, um ihren Anteil im Mix der Stromerzeugung zu erhöhen. EDF ist natürlich Teil dieser Bewegung, wir sind bei den Erneuerbaren die Nummer eins in Europa. Es stimmt aber, dass einige Länder eine stetige Grundversorgung ohne Schwankungen brauchen, die kann durch Biomasse, nukleare Energie und Wasserkraft erreicht werden. Diese Balance ist für die nächsten Dekaden sehr wichtig.

 Könnte Europa nur mit erneuerbarer Energie versorgt werden?

Traut ihr den Prognosen der Wissenschaft, dass Europa auch ohne fossile Energieträger die Stromversorgung sicherstellen kann? Sollte der Ausbau erneuerbarer Energien schneller vorangetrieben werden? Was denkt Ihr?

Foto: Bigstock © Visoot



8 Kommentare Schreib einen KommentarKommentare

Was denkst Du?

  1. avatar
    Tilo

    Ja, wobei ich es unsinnig finde Evidenz mit subjektiver Meinung aufwiegen zu wollen.
    Der Ausbau von EE muss schneller gehen. Durch bessere Rahmenbedigungen wäre das auch wesentlich günstiger als derzeit möglich.

  2. avatar
    Windkraft for Europe

    Auf jeden Fall geht EE-Versorgung. Wir müssen nur endlich hinne machen, sagt die Wissenschaft übrigens auch

  3. avatar
    Adam

    Ganz sicher nicht, dazu weht bei uns zu wenig Wind.
    Das funktioniert nur im Norden wenn überhaupt?

  4. avatar
    Petr

    es ging um Europa, Deutschland alleine würde nicht reichen. Aber damit das funktioniert, müssten in allen Ländern Europas die Strompreise angeglichen werden. Deutschland zahlt am meisten weltweit, Frankreich hat billig Strom durch Atomkraft, da kann man neidisch rüber schauen

  5. avatar
    Adam

    Europa denkt gar nicht daran Strom von Masten zu holen.

  6. avatar
    Adam

    Niemals dazu ist es zu lange dunkel und der Wind ist auch nicht mehr zu verflüssig. Wahrscheinlich auch ein Opfer vom Klimawandel.

  7. avatar
    Phillip

    Die ganze Welt könnte von einer Solarfarm mit der Größe von Deutschland und der Hälfte Frankreichs mit Strom versorgt werden… Machbar ist es auf jeden Fall, und mit einem Mix aus verschiedenen regenerativen Energiequellen können auch Speicherverluste minimiert werden. Mit regenerativer Energie sind auch dezentralisierte Modelle, die Leitungsverluste optimieren und die Robustheit des Systems erhöhen, möglich. Ob man das sollte? Das hängt ganz davon ab ob man zur Kohle- und Öllobby gehört oder doch lieber den Lebensraum der Menschen für die nächsten paar Millionen Jahre erhalten will

  8. avatar
    Sven

    Klar.Es sind natürlich die Oligarchen die das nicht wollen. Selbst Erna Solberg in Norwegen weiß ganz genau und sagt es auch,das sie grüner werden wollen. Aber,da gehören natürlich noch ein paar andere dazu.Baut mehr Schienenfahrzeuge die viel günstiger gemacht werden müssen in der Benutzung.Die Hälfte ist noch um die Hälfte zu teuer.Da wird jede Elekrokarre mit 9000 Euro gefördert.Sind sie krank?Was bekommt der,der Bus und Bahn benutzt oder das Rad?Der Steuerzahler wird irgendwann merken, das er nur Steuern zahlt. Und nichts zurück bekommt. Soweit wie die DDR in vielen sozialen Aspekten war,wird die BRD nie kommen. Na klar können sie Tausende neue Milliarden drucken. Es geht immer in die selben Taschen.Es wird Krieg geben wenn es so weitergeht.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.