Europäische Zusammenarbeit bei der Beschaffung von Atemschutzmasken

Fallen wir in Krisenzeiten auf den Nationalstaat zurück?

Zuerst wurde das Coronavirus von den Europäern unterschätzt, dann machte sich schlagartig Panik breit. Geschlossene Grenzen, gehamsterte Schutzmasken und jeder war sich plötzlich wieder selbst der Nächste. Dabei stellt die Coronakrise aufs Neue die gleiche grundsätzliche Frage, die wir uns in der EU bei jeder Krise stellen müssen: Was bedeutet europäische Solidarität?

Was verstehen unterschiedliche europäische Akteure unter „Solidarität“? Welche Lehren sollten die EU-Mitgliedstaaten aus der Corona-Krise für die Zukunft der Union ziehen? Schreibt uns Eure Fragen und Ideen, diese werden während des 173. Bergedorfer Gesprächskreises der Körber-Stiftung von 25 hochrangigen europäischen Expertinnen und Experten aus Politik, Administration, Wissenschaft und Medien diskutiert.

Lange war die Geschichte der europäischen Integration solch ein Erfolgsprojekt, dass für die Idee kaum geworben werden musste. Wie selbstverständlich wurden sowohl die Vertiefung als auch Erweiterung akzeptiert. Was die EU zentral von anderen Organisationen unterscheidet, sind ein gemeinsamer Rechtsraum, Solidarität und Zusammenhalt. Letztere zeigen sich am stärksten in der sogenannten Kohäsionspolitik, die dazu beiträgt, dass die großen wirtschaftlichen Unterschiede zwischen den europäischen Regionen verkleinert werden. Die Solidarität ist letztendlich auch während der Coronakrise besser als ihr Ruf. Vor allem steht die Bevölkerung hinter Europas Errungenschaften: Laut einer Umfrage der Körber-Stiftung glauben die meisten Deutschen weiter an die Zusammenarbeit zwischen den EU-Mitgliedsländern und wollen die Grenzen innerhalb des Schengen-Raums wieder öffnen.

Doch die Selbstverständlichkeit des Friedensprojekts EU beginnt angesichts der großen Herausforderungen zu bröckeln, Großbritannien hat gerade als erster Mitgliedsstaat die EU verlassen. Wie lässt sich Europa in Zeiten von Finanzkrisen, Uneinigkeit beim Umgang mit Flüchtlingen, dem Brexit und der Coronapandemie in Zukunft zusammenhalten?

Was denken unsere Leserinnen und Leser?

Unsere Leserin Cora ist der Meinung, dass die EU-Länder eine gemeinsame Antwort auf die Coronakrise finden müssen. Braucht die Krise europäische Lösungen?

Für eine Antwort auf Coras Frage sprachen wir mit der Europaabgeordneten Gabriele Bischoff von der SPD.

Leserin René ist wiederum davon überzeugt, dass die EU in guten wie in schlechten Zeiten durch dick und dünn gehen muss. Sie fragt, warum wir die EU haben, wenn wir keine Solidarität zeigen?

Für eine weitere Perspektive stellten wir dem Europaabgeordneten Markus Ferber von der CSU Renés Frage.

Was antwortet Frau Bischoff auf Renés Frage? Welchen Stellenwert hat Solidarität in Europa?

Wir erhielten auch einen Kommentar von Patrick, er macht sich keine großen Sorgen. Er ist der Meinung, dass Europa die Coronakrise genauso wie alle anderen Krisen überstehen wird. Inwiefern lässt sich die Coronakrise aber mit anderen Krisen vergleichen? Hätte man aus der Geschichte lernen können, um besser vorbereitet zu sein?

Stimmt ihm Herr Ferber zu?

Was bedeutet europäische Solidarität in Zeiten von Corona?

Seid Ihr davon überzeugt, dass sich die Mitgliedsländer untereinander helfen sollten? Oder glaubt Ihr, dass die einzelnen Staaten die richtigen Lösungen für sich selbst besser finden können? Schreibt uns Euren Kommentar, wir geben ihn an die Entscheidungsträger weiter.

Foto: Flickr © European Union, 2020

Diese redaktionell unabhängige Debatte ist Teil einer Kooperation mit der Körber-Stiftung im Rahmen ihres Fokusthemas „Europa zusammenhalten“.

Mehr zu unseren Partnern findet ihr in unserem FAQ.



182 Kommentare Schreib einen KommentarKommentare

Was denkst Du?

  1. avatar
    Sara

    Alle europäischen Länder versuchen, sich gegenseitig finanziell und medizinisch zu helfen, um das Virus zu besiegen.

  2. avatar
    Arca

    Die Krankenhäuser und ihr Personal sollten sich gegenseitig helfen.

  3. avatar
    Hans

    Das Gesundheitssystem anderer Länder durch eigene Ressourcen so weit wie möglich zu unterstützen.

  4. avatar
    Alina

    Jedem dem es schlecht geht, muss geholfen werden. So ist es auch bei einer Pandemie. Daher heißt Solidarität für mich das gegenseitige Unterstützen und Helfen.

  5. avatar
    Mariusz

    Das Virus verbreitet sich nicht weiter, dass bedeutet für mich gemeinsame Hilfe

  6. avatar
    Tom

    Solidarität bedeutet, dass die Länder, die die Krise besser bewältigen den anderen Ländern helfen, mit den daraus resultierenden Problemen umzugehen.

  7. avatar
    Mateusz

    Die europäischen Länder sollten sich gegenseitig Unterstutzen.

  8. avatar
    Sophia

    finanzielle und humanitäre Hilfe

  9. avatar
    Stelios

    Europäische Solidarität in Zeiten von Corona ist die wichtigste Sache für mich. Europa ist eine große Union und alle EU Länder sollten ihnen gegenseitig helfen.

  10. avatar
    Henrique

    Wir müssen den Kranken helfen und sie isolieren, damit wir nicht kontaminiert werden

  11. avatar
    Fabian

    Kampfbegriff zur Durchsetzung politischer Umverteilungsagende. Solidarität ist keine Einbahnstraße, wird aber von Politikern so gehandhabt um Wählerstimmen zu erhaschen.

  12. avatar
    Peter

    Hilfe für Bedürftige und Einhaltung aller Vorschriften (Quarantäne)

  13. avatar
    Martha

    finanziell Unterstützung, Freundschaft

  14. avatar
    Jan

    Alle Länder sollten sich also gegenseitig helfen

  15. avatar
    Kamil

    Medizinische und finanzielle Hilfe für ärmere Länder.

  16. avatar
    Blaz

    Es zeigt sich die aktuelle Situation in Europa , die nicht die rosigste ist.

  17. avatar
    Christina

    Das jeder jedem hilft. Wenn ein EU Land genug Personal etc. hat könnte man diese in ein anderes Land schicken wo es knapp ist. Außerdem sollte medizinische Ausrüstung geteilt werden, so dass jeder genug hat.

  18. avatar
    Karol

    Das Problem global behandeln und gemeinsame Entscheidungen treffen.

  19. avatar
    Michael

    Jedes Mitgliedsland sollte sein Bestes geben

  20. avatar
    Pedro

    Gemeinsam kämpfen, Impfstoffe und Medikamente erforschen.

  21. avatar
    Hannes

    Nicht Reisen, mehr kann man leider nicht machen.

  22. avatar
    Alexander

    Finanzielle Unterstützung, Übertragung wichtiger Informationen zwischen den Ländern.

  23. avatar
    Sebastian

    Kranke aus anderen Ländern versorgen (wenn möglich) und Information frei teilen

  24. avatar
    Peter

    Jedenfalls nicht nur Geld schicken, das ladet sowieso nicht da wo es soll.

  25. avatar
    Alex

    Wir sollen vor allem inerhalb von unseren Laendern mit Corona kaempfen, damit andere wegen uns noch nicht mehr leiden.

  26. avatar
    Adrian

    Es geht im Wesentlichen um finanzielle Unterstützung, da viele Länder vom Tourismus abhängig sind, und der jetzt eingebrochen ist.

  27. avatar
    Patryk

    Es ist sehr wichtig, weil nur gemeinsam können wir die Krise überleben.

  28. avatar
    Georg

    gegenseitige Hilfe, nur gemeinsam können wir eine Pandemie überwinden

  29. avatar
    Markus

    länder die stärker betroffen sind eventuell finanziell oder mit medizinischen mitteln zu helfen

  30. avatar
    Maria

    countries must be there of each other with whatever it takes

  31. avatar
    Mark

    Die Kontinuität des europäischen Projekts

  32. avatar
    Nicolas

    Zusammenarbeit gegen eine Gefahr, die jedes Land betrifft.

  33. avatar
    Mary

    Ein Zusammenhalt der Mitgliedsstaaten. Dass Ländern, die aufgrund fehlender/unzureichender Gesundheitssysteme oder schlichtweg wegen Mangel an Plätzen/Arbeitskräften, geholfen wird.

  34. avatar
    Moritz

    Unterstützung und Austausch im Wissenschaftlichen und medizinischen Bereich

  35. avatar
    Vicky

    Wenn alle Länder gegen die Pandemie die gleichen Massnahmen ergreifen

  36. avatar
    Johanna

    Dies bedeutet gegenseitige Unterstützung. Entsendung von medizinischem Personal und medizinischer Ausrüstung sowie Schutzmaßnahmen in weniger technologisch fortgeschrittenen Ländern.

  37. avatar
    Caro

    Man hat zwar wenig davon gesehen, aber für mich wäre dass wenn man Materialien und Personal zu Krisengebieten geschickt hätte um zu helfen. Gleichzeitig einen allgemeinen Plan für ganz EUropa aufgestellt hätte. Produktion und distribution von essentielem Gut (Masken, Atmungsmaschinen, Schutzkleidung, Medikamente) gemeinsam produziert hätte in Europa und dann gerecht überall verteilen. Gleichermassen hoffe ich das falls eine Impfstoff in Europa erfolgreich entwickelt wird, dass er fair über verteilt wird und nicht erst im eigenem Land.

  38. avatar
    Alexis

    Länder die einander unterstützen und ermutigen

  39. avatar
    Csabi

    Das Problem sollte mit Teamarbeit und ohne jegliche Diskriminierung angegangen werden. Länder sollten sich gegenseitig helfen, wenn sie die Mittel dazu haben.

  40. avatar
    Zuzanna Kiełbasa

    gegenseitige medizinische Hilfe

  41. avatar
    Nefeli

    Medizinische internationale Hilfe ohne Raum für Konflikte jeglicher Art. Wenn wir über Pandemie sprechen, müssen wir alle vereint sein, um die Welt zu retten.

  42. avatar
    Peter

    Eine Pandemie in Europa wird nur enden, wenn sie innerhalb der europäischen Grenzen vollständig ausgerottet ist. Unseren Nachbarn zu helfen bedeutet, uns selbst zu helfen. Jedes Versäumnis, andere europäische Nationen zu unterstützen, schürt nur nationalistische Gefühle.

  43. avatar
    Mira

    Es sollte nicht zur Schließung der Grenzen oder zu mehr Misstrauen und Rassismus kommen. Ich denke, wir müssen realisieren, dass ein Virus keine Grenzen kennt. Aber gleichzeitig sollten wir auch schlechte Corona-Maßnahmen zur Rechenschaft ziehen, weil es eben nicht nur die Leben in einem Land gefährdet.

  44. avatar
    Ewelina

    Unterstützung anderer Länder bei der Bekämpfung des Virus, finanziert von reicheren Ländern, sowie Berichterstattung über den Fortschritt wirksamer und wirksamer Maßnahmen im Kampf gegen das Virus

  45. avatar
    David

    Jedes Land wird irgendwie dazu beitragen und anderen helfen

  46. avatar
    Levente

    Alle europische Ländern sollen miteinander geduldig und auch hilfsbereit sein.

  47. avatar
    Ibrahim

    Unterstützung und Planung um Pandemie zu überstehen

  48. avatar
    Hendric

    Dass wir denen die es nötig haben bedingungslos helfen.

  49. avatar
    Phil

    Austausch von Forschungsergebnissen und Versorgung mit medizinischen Gütern.

  50. avatar
    Sofia

    Solidarität ist sehr wichtig, um die Wirtschaftskrise zu überwinden

  51. avatar
    Ambrosio

    Um den Ländern innerhalb der EU zu helfen, aber dies sollte auf globaler Ebene geschehen, nicht nur auf EU-Ebene.

  52. avatar
    Aleksandra

    Gegenseitige Unterstützung in Zeiten einer Pandemie

  53. avatar
    Chleona

    Ein Verständnis dafür, dass wir uns alle gemeinsam darin befinden. Wenn wir in der Lage sind, unseren Nachbarn zu helfen, sollten wir dies auch tun. Und dass das Lügen über Infektionen eine wirklich schlechte Idee ist.

  54. avatar
    Michał Toropa

    dass wir alle einen gemeinsamen Feind haben und jeder im Kampf gegen das Virus hilft

  55. avatar
    Hans

    Dass die Länder zusammenarbeiten um die schädliche Konsequenzen zu minimisieren

  56. avatar
    Martin

    Denen zu helfen, die ihren Job verloren haben.

  57. avatar
    Leon

    die Länder sollten sich gegenseitig helfen, finanziell, sozial und medizinisch

  58. avatar
    Marie

    Medizinisches Equipment teilen, Kosten teilen

  59. avatar
    Theo

    Grenzübergreifende zusammenarbeit.

  60. avatar
    Lisa

    Anderen helfen, aber das gilt auch für Länder, die nicht in der EU sind

  61. avatar
    Katharina

    Rücksicht aufeinander nehmen, also z.B. Reisewünsche temporär aufschieben, um weitere Infektionen zu stoppen. Medizinische Hilfe.

  62. avatar
    Mateusz

    Für mich bedeutet das, dass die europäischen Länder aufeinander achten, die notwendigen medizinischen Geräte in andere Länder schicken und das Coronavirus bekämpfen.

  63. avatar
    Mariella

    Mit den eigenen freien Kapazitäten (in jeglicher Hinsicht) sich gegenseitig zu helfen, um anderen in einer Notlage beizustehen

  64. avatar
    Carolina

    Es bedeutet, Wissen über wissenschaftliche Entdeckungen und Impfstoffe auszutauschen.
    Es bedeutet, Ressourcen zu teilen: Geld und Gesundheitspersonal.

  65. avatar
    Krystian

    Die Länder sollten nur ihren eigenen Leuten helfen

  66. avatar
    Matvey

    Wir sind alle zusammen in dieser Krise und jede/r soll beteiligt sein.

  67. avatar
    Magret

    Dass die Länder miteinander die Pandemie bekämpfen und sich nicht jeder nur um die eigenen Bürger sorgt. Wir wollen alle schnellstmöglich aus dieser Situation raus.

  68. avatar
    Ronny

    Das Europa gemeinsam an Lösungen arbeitet und jedes Land ein Mitspracherecht besitzt

  69. avatar
    Kévin

    Teilen Sie unser Wissen und bekämpfen Sie gemeinsam das Virus.

  70. avatar
    Bartlomiej Wlodarski

    Gegenseitige medizinische und wirtschaftliche Hilfe

  71. avatar
    Burak

    nicht viel, jedes Land ist in diesen Zeiten egoistisch.

  72. avatar
    Jorge

    Etwas sollte nicht einmal besprochen werden, man muss unterstützend sein

  73. avatar
    catia

    Einander helfen, Schutzmaterial / Personal zur Verfügung stellen wenn genug vorhanden .

  74. avatar
    Lukas

    Nationen unterstützen sich gegenseitig im Kampf gegen Corona, sei es durch medizinische Güter, durch Finanzielle Hilfen oder sonst etwas das helfen könnte.

  75. avatar
    Basti

    Gegenseitige Unterstützung, kein „Kampf“ um Impfstoff oder medizinische Ausrüstung

  76. avatar
    Bart

    Gegenseitige medizinische und wirtschaftliche Hilfe

  77. avatar
    Tsarka

    Es gibt das Gefühl, dass wir in Sicherheit sind und es durch die Krise schaffen.

  78. avatar
    Al

    Wir sollten alle zuhause bleiben, so sind alle geschützt.

  79. avatar
    Marcel

    Sich an die Vorgaben zu halten. Masken tragen, den Kontakt (insbesondere zu älteren oder Menschen mit Vorerkrankungen) zu mindern.

  80. avatar
    Alessia

    Es bedeutet, anderen Ländern in Schwierigkeiten mit humanitärer Hilfe und dem Austausch wissenschaftlicher Informationen und Impfstoffen zu helfen

  81. avatar
    Iason

    Unterstützung bei Notlagen, ohne einen Gegenwert zu erwarten

  82. avatar
    Chris

    Im besten Fall im Rahmen der Mittel und Möglichkeiten jede Form von Unterstützung leisten, die andere Staaten, die die Hilfe nötig haben, nicht selbst erbringen können. Das gilt sowohl für direkte Unterstützung durch medizinisches Fachpersonal in der Behandlung oder technische Ausstattung bzw. Ge- und Verbrauchsgüter, als auch finanzielle Unterstützung unter Beteiligung jedes Mitgliedsstaats der entsprechende Mittel freimachen kann.

  83. avatar
    Raphael

    Für mich bedeutet europäische Solidarität in Zeiten von Corona dasselbe wie vorher. Die europäischen Staaten sollten sich gegenseitig unterstützen und eine starke Einheit bilden.

  84. avatar
    Greg

    man sollte anderen helfen, egal was gerade los ist

  85. avatar
    Gary

    Das selbe wie sonst auch. Zusammenarbeit

  86. avatar
    Peter

    Zusammenarbeit, Gemeinsames tragen der Lasten

  87. avatar
    Tiago

    Sehr wichtig, um dieses Problem zu überwinden

  88. avatar
    Jacob

    Europäische Solidarität ist wichtig, da sie zusammenarbeiten können, um Hilfe und einen Impfstoff zu erhalten

  89. avatar
    Alexander

    Welche Solidarität? Alle schlossen einfach ihre Grenzen und machten alles alleine.

  90. avatar
    Norbert

    Dass wir zusammenarbeiten, um den Virus zu ürberwinden.

  91. avatar
    Nik

    andere Länder kümmern sich um einander

  92. avatar
    Nina

    dass Länder zusammenarbeiten und sich gegenseitig helfen

  93. avatar
    Damian

    gegenseitige Hilfe, nicht nur Geld, Ausrüstung dorthin schicken, wo sie am dringendsten benötigt wird, gegenseitige Unterstützung

  94. avatar
    Empa

    Dass Länder zusammenarbeiten und sich gegenseitig helfen.

  95. avatar
    Mario

    Finanzielle Hilfe und Solidarität als Selbstverständlichkeit zur Verwirklichung des europäischen Projekts

  96. avatar
    Chris

    gegenseitiger Geldtransfer zur Bekämpfung des Virus

  97. avatar
    Sergey

    Einfach dass man zusammenhält und Hilfsgüter wie Masken, Atemgeräte und anderes austauscht, oder für einen günstigen Preis verkauft, wenn es denn nötig ist. Natürlich geht dasselbe auch für einen Impfstoff, sofern man den entwickelt hat.

  98. avatar
    Jakub

    Kein Egoismus, wir müssen einander helfen…alle auf eine Rechnung.

  99. avatar
    Jan

    Es gibt keine solche Sache. Jeder kümmert sich um sich.

  100. avatar
    Manuel

    Sicherheitsabstand halten und den Idioten, die beim Einkaufen ihre Maske nicht über die Nase tragen, Hausverbot verpassen.

  101. avatar
    Rita

    alle Länder sollten einander helfen

  102. avatar
    Eised

    Gegenseitige Abstimmung beim Vorgehen

  103. avatar
    Ayberk

    Für mich bedeutet das, dass arme europäische Länder Geld von mächtigen Ländern bekommen.

  104. avatar
    Elle

    Sich gegenseitig helfen, wo es nötig ist, und Ressourcen teilen.

  105. avatar
    Pawel

    Zum Beispiel finanzielle, medizinische und logistische Unterstützung.

  106. avatar
    Kai

    Grenzen schließen, aber gegenseitige Unterstützung

  107. avatar
    Caro

    Einander zu unterstützen, mit medzinischem Equipment, Geld und Behandlungen. Außerdem sollten europäische WissenschaftlerInnen sich bestmöglich austauschen, damit wir so schnell wie möglich zu einer Impfung kommen.

  108. avatar
    Lampros

    Unterstützen Sie alle für alle und mit allen Mitteln möglich.

  109. avatar
    Paul

    Die europäischen Länder sollten sich nicht abschotten, und wenn jemand dringend Hilfe braucht – helfen.

  110. avatar
    Viktor

    Die Staaten müssen sich sowohl finanziell als auch politisch gegenseitig unterstützen, um die Coronavirus-Krise so effizient wie möglich zu lösen.

  111. avatar
    Peter

    es hat schon vor Corona nicht richtig funktioniert

  112. avatar
    Mikolaj

    Helfen Sie allen, er wird von von ihren Verbündeten, Nachbarn erwartet

  113. avatar
    Dominic

    Alle EU Länder sollten sich gegenseitig mit Equipment/Geld unterstützen

  114. avatar
    Aaron

    Dass die verschiedenen Länder zusammenarbeiten, um so die beste Chance zu haben, die Krise zu beenden.

  115. avatar
    Elias

    Um ehrlich zu sein höre ich zum ersten Mal von europäischer Solidarität, meiner Meinung nach muss jedes Land zuerst alleine versuchen, die Situation zu regeln, zu dieser Zeit waren ja auch die Grenzen geschlossen. Sobald sich der Zustand in einem Land bessert durch z.B. angemessene Verbote und Maßnahmen, dann entsteht natürlich die Möglichkeit, anderen Ländern, welche sich in einem schlechteren Zustand befinden, zu helfen.

  116. avatar
    Tom

    Hilfe und Absprache in wichtigen Fragen

  117. avatar
    Peter

    Dass Hilfsmittel wie z.B. Schutzmasken untereinander verteilt werden und nicht ein Land mit größerer Kaufkraft, den ärmeren alles weg kauft.

  118. avatar
    Igor

    sie bedeutet, dass wir jedem helfen sollten, der es braucht

  119. avatar
    Max

    Sich gegenseitig helfen insoweit es möglich ist.

  120. avatar
    Elena

    Denken Sie nicht an die wirtschaftlichen Aspekte, sondern nur an das menschliche Leben und arbeiten Sie mit allen anderen zusammen, um Menschen zu retten

  121. avatar
    Artur

    Unterstützung der Europäischen Union für alle Länder der EU

  122. avatar
    Jason

    Europäische Solidarität bedeutet für mich, in schwierigen Zeiten wie dem Coronavirus zusammenzuhalten, z. B. durch den Versand medizinischer Geräte.

  123. avatar
    Kai

    Wir sollten uns gegenseitig finanziell, in Bezug auf Ausrüstung und Moral unterstützen. Dafür ist die Europäische Gemeinschaft da.

  124. avatar
    Paula

    Forschungsergebnisse austauschen, gemeinsam medizinisches Equipment finanzieren und Massnahmen-Effektivität vergleichen

  125. avatar
    Viktor

    Schwer betroffene Länder unterstützen, um ein gewisses Gleichgewicht in der Union zu ermöglichen, damit wirtschaftliche und menschliche Schäden möglichst verringert werden.

  126. avatar
    Joep

    Zu Hause bleiben und nicht andere Leute mit Infektionsgefahr bedrohen.

  127. avatar
    Alec

    Sich gegenseitig helfen sofern dies nötig ist.

  128. avatar
    Jenni

    dass Länder sich gegenseitig helfen, einen Impfstoff zu entwickeln, die wirtschaftliche Erholung zu unterstützen und das Risiko einer weiteren Pandemie zu verhindern.

  129. avatar
    Kamil

    Jeder sollte sich gegenseitig unterstützen, alle Konflikte sollten „pausiert“ werden

  130. avatar
    Daniel

    Gemeinsame Nutzung von Ressourcen

  131. avatar
    Julia

    Alles in allem stellte sich heraus, dass sowas nicht existiert.

  132. avatar
    Adrian

    Für mich bedeutet europäische Solidarität in Zeiten der Corona-Krise Verständnis und keine Ausschließung. Das bedeutet, dass einerseits stark betroffene Länder Hilfe bekommen sollten, andererseits sollten sie nicht aufgrund hoher Infektionszahlen diskriminiert werden.

  133. avatar
    Frank

    zusammenarbeiten für das Gemeinwohl

  134. avatar
    Lenny

    Jeder unterstützt jeden mit allen Mitteln

  135. avatar
    James

    Die Länder sind zu diesem Zeitpunkt viel mehr um sich selbst besorgt. Und dass es weniger Kooperation gibt.

  136. avatar
    David

    Sich gegenseitig unterstützen, informieren und helfen in diesen schwierigen Zeiten.

  137. avatar
    Anna

    Monetäre Hilfe für alle, die nicht arbeiten können oder ihre arbeit verloren haben.

  138. avatar
    Frank

    Bedeutet, Deutschland betrügt seine Mitglieder, schafft sich Marktvorteile,in dem Löhne gekürzt und Schulden erhöht werden. Deutschland hat einen Freund, der in der Welt bombt, kauft sich welche dazu und nennt es Europäische Union, wie damals Honecker mit seinem Warschauer Packt.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.