Könnten die USA genauso zu Rivalen werden wie China?

Im Jahr 2019 bezeichnete die EU China als „systemischen Rivalen, der alternative Regierungsmodelle fördert“. Was bedeutet das eigentlich im Klartext? Geht es nur um europäische Demokratie versus chinesischen Autoritarismus? Oder geht es darum, dass China und Europa konkurrierende Visionen der internationalen Ordnung haben? Denn wenn die Definition des Begriffs „systemischer Rivale“ jeden Staat einschließt, der den multilateralen, regelbasierten europäischen Ansatz der globalen Governance in Frage stellt, würde dieses Etikett so langsam auch zu den USA passen.

Einerseits ist das absurd.

Systemische Rivalen? Die europäischen Staaten sind Demokratien, die die Grundwerte der Freiheit und der Menschenrechte mit den Vereinigten Staaten teilen. Wir sind seit Generationen enge Partner und Verbündete. Trump mag Europa den Handelskrieg erklären und über die Verteidigungsausgaben meckern, aber das sind oberflächliche Unterschiede. Es gibt sicher mehr Verbindendes als Trennendes.

Andererseits, ist es so absurd?

Nach Trumps Verständnis ist jedem geholfen, wenn er sich nur selber hilft. Eigeninteressen sollen zu einer harmonischen Weltordnung führen – Beweise braucht Trump für seine Weisheiten sowieso nicht. Europa hält an einer unilateralen Weltordnung mit freiem Handel fest, was Trumps Vision zu einem rivalisierenden System macht. Steuern die USA also doch auf die Einordnung zu, ein systemischer Rivale zu werden?

Was denken unsere Leser?

Mikko hat uns geschrieben, dass die USA und Europa gleichzeitig Rivalen und Verbündete sein können. Das schließe sich nicht automatisch aus.

Wir stellten dem Europaabgeordneten und Vorsitzenden des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten David McAllister Mikkos Frage.

Für die amerikanische Sicht auf Mikkos Frage haben wir sie James Bindenagel gestellt. Er ist ehemaliger US-Botschafter und Henry-Kissinger-Professor an der Universität Bonn. Glaubt er, dass die USA genauso systemische Rivalen der Europäischen Union werden könnten wie China?

Nein. In China haben sie sich dem Staatskapitalismus und weniger der Konzentration auf Werte verschrieben. Die Bereitschaft des chinesischen Volkes, das zu akzeptieren um seinen Lebensstandard zu erhöhen und so besser zu überleben, bedeutet, dass es Dinge toleriert, die wir im Westen nicht tolerieren.
Wir haben dagegen zwar Meinungsverschiedenheiten, wenn es um Dinge wie die NATO geht, aber das sind überschaubare Fragen, solange wir unsere Verpflichtungen gegenüber den gemeinsamen Werten wie Frieden, Freiheit und Menschenrechten einhalten.

Unser Leser Oliver ist wiederum ganz anderer Ansicht, ihm gefällt Trumps Ansatz und argumentiert für einen „Europe first“ Ansatz, den seiner Meinung nach sicher viele in Europa begrüßen würden. Stimmt das?

Sind die USA Rivalen der Europäischen Union?

Was haltet Ihr davon, dass zuallererst Eigeninteressen gefolgt wird. Profitieren langfristig nicht alle mehr von Kooperation als Konkurrenz? Schreibt uns Eure Sicht auf die Dinge!

Foto: BigStock (c) Dilok; Portrait: Bindenagel (c) CISG CASSIS Uni Bonn



6 Kommentare Schreib einen KommentarKommentare

Was denkst Du?

  1. avatar
    Raphael

    Ja.
    Sieht man doch an den Sanktionen, der Einmischung und aktiven Untergrabung in den einzelnen Staaten.
    Wenn die europäischen Staaten nicht mehr Vasall und Spielzeug der Amerikaner sein wollen, wird es Zeit die Amerikaner endlich in ihre Schranken zu weisen.
    #AmiGoHome

  2. avatar
    Raphael

    Waren die USA jemals etwas anderes?
    Freunde der Europäer waren sie noch nie

  3. avatar
    Klaus

    sie haben immer nur ihre Interessen vertreten! Aber kurz gesagt: Ohne sie, wären wir nicht das wir sind! Selbst Trump hat Geburtshilfe für ein selbstbewussteres Europa gegeben – allerdings aus seiner politischen Dummheit heraus!

  4. avatar
    Phillip

    Ich denke es kommt auf die gegenwärtige politische Führung in den USA an. Obama war zumindest jemand, der die EU und ihre Errungenschaft respektiert hat. Trump respektiert nichts und niemanden…

  5. avatar
    Elo

    Ich denke sie sehen die EU als Bedrohung

  6. avatar
    Phillip

    Nennt sich Kollaborative Kompetition. Beispiel: Gimli und Legolas töten Orks/Uruk-Hai, und der Kämpfer mit dem höchsten body-count gewinnt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.