Entspricht das Klimapaket den Wünschen der Bürger?

Die Große Koalition kündigte den großen Wurf in der Klimapolitik an.

Nach einem Verhandlungsmarathon von 20 Stunden, wurden der Öffentlichkeit dann die Ergebnisse präsentiert. Man wollte noch vor den angekündigten Klimaprotesten am Freitag etwas vorweisen. Die Regierung ist davon überzeugt, mit ihrem Klimapaket die besten Kompromisse zu CO2, erneuerbaren Energien, Gebäudesanierungen, Landwirtschaft und dem Verkehr gefunden zu haben. „Pillepalle“ wollte Kanzlerin Merkel verhindern. Reichen die Beschlüsse aber aus, um unsere Klimaziele zu erreichen?

Den Grünen und den Umweltverbänden gehen die Maßnahmen nicht weit genug.

So zeigte sich die Grünen-Chefin Annalena Bearbock bitter enttäuscht: „Nötig war fürs Klima: schnell, kraftvoll, verbindlich. Was wir bekommen, ist langsam, lasch, unverbindlich. Das ist eine Abkehr von den Pariser Klimazielen und von unserer Zukunft.“ Der Umweltverband WWF nennt das Klimapaket „ein Sammelsurium mutloser Ankündigungen“ und verweist darauf, dass sich mit dem Klima nicht verhandeln lasse. Auch die anderen Oppositionsparteien stimmten in der Kritik mit ein. Die Klimaziele, zu denen sich Deutschland international verpflichtet habe, seien so nicht zu erreichen.

Dabei wäre jetzt der beste Zeitpunkt für den großen Wurf.

Laut einer Umfrage der infratest dimap sind zwei Drittel der deutschen Wahlberechtigten der Meinung, der Umweltschutz sollte Vorrang vor dem Wirtschaftswachstum haben. Bei den Anhängern der Grünen und Linken sind es sogar 85 Prozent. Bürger würden folglich für den Klimaschutz Einschnitte in Kauf nehmen. Ist die deutsche Regierung zu zögerlich?

Was denken unsere Leser?

Hättet ihr euch mehr Maßnahmen im neuen Klimapaket gewünscht oder reichen sie aus? Kann der Großen Koalition unter Kanzlerin Merkel noch der große Klimawurf gelingen? Schreibt uns Eure Ideen, wir geben sie an die Politiker weiter!

Foto: Bigstock (c) Egoreichenkov Evgenii



3 Kommentare Schreib einen KommentarKommentare

Was denkst Du?

  1. avatar
    Tilo

    Nicht mehr, dafür effizientere.

  2. avatar
    Daniel Fechner

    Ja ich hätte mit mehr Maßnahmen gewünscht, da nach der Meinung vieler (insbesondere einiger aus dem Bereich der Wissenschaft) die derzeot geplanten Maßnahmen nicht ausreichen werden.
    Nein unter Merkel oder aolange die CDU/CSU und SPD regieren wird sich daran auch nichts ändern.
    Investitionen in eine modernere Zukunft und kein Geld in der Hand funktioniert einfach nicht … das weiß auch jeder der die Grundlagen von BWL im Ansatz sich mal durchgelesen hat.
    Aber ich lasse mich gern überzeugen, dafür müsste die Regierung nur mal erklären, welche Folgen sie durch diese Änderumgen erwartet und wie wahrscheinlich diese sind … dass die Autoindustrie aie für die Ideen gelobt hat spricht leider Bände, mache mir also keine großen Hoffnungen, deren Absatz scheint immer noch nicht in Gefahr zu sein.

  3. avatar
    Cemil

    So oder so ? Klima kann man nicht mehr retten …..

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.