Brasilien ist am stärksten von Walbränden betroffen.

Brasilien hat die Hilfe der Europäer abgelehnt. Nach dem Treffen der G7 Staaten wurden 18 Millionen Euro Soforthilfe für den Kampf gegen die Waldbrände im Regenwald zugesagt. Damit sollten Löschflugzeuge und die Wiederaufforstung finanziert werden. Im ganzen Amazonas lodern zurzeit tausende Brände, was eine starke Umweltbelastung für den gesamten Planeten ist.

Brasiliens Regierung lehnt jegliche Einmischung von außen ab – in diesem Fall sogar in Form von Hilfe. Vor allem dem französischen Staatschef Macron wird vorgeworfen, sich wie ein Kolonialherr in innere Angelegenheiten Brasiliens einzumischen. Die Gelder sollte Europa besser selbst für die Wiederaufforstung der eigenen Wälder nutzen. Der rechtspopulistische Präsident Jair Bolsonaro schreckt nicht einmal vor sexistischen Kommentaren zurück. Die diplomatischen Beziehungen haben ihren Tiefpunkt erreicht. Was kann die EU tun, um den Regenwald zu schützen, wenn die Regierung sich das verbittet?

Mehrere Mitgliedsländer wollen den Druck auf Brasilien noch weiter erhöhen.

Ein Hebel könnte das Freihandelsabkommen mit den Mercosur Staaten Südamerikas sein. Frankreich, Irland und Luxemburg drohen mit einem Veto. Erst im Juni hatte die EU das Abkommen mit Brasilien, Argentinien, Uruguay und Paraguay nach langen Verhandlungen geschlossen, es steht aber noch die Ratifizierung in den Mitgliedsländern aus. Das Abkommen beinhaltet auch Klimaauflagen, kann man aber der brasilianischen Regierung trauen, sich an diese zu halten?

Wie schlimm ist das Problem?

Seit 2018 ist die Zahl der Brände im Amazonasgebiet um 80 Prozent gestiegen, 2019 verzeichnet die Höchstzahl an Bränden in diesem Jahrzehnt. Das Amazonasgebiet schrumpft dramatisch unter der Regierung von Bolsonaro, auch wenn die Rodung von Land für landwirtschaftliche Flächen in Brasilien schon vor der aktuellen Regierung Alltag war. Davon profitieren letzten Endes auch die Verbraucher in Europa: die EU-Länder gehören zu den weltweit führenden Abnehmern von brasilianischem Rindfleisch. Viele halten einseitige Kritik an Brasilien daher für heuchlerisch.

Sollte Europa wegen der Waldbrände in Brasilien den Druck erhöhen? Oder handeln europäische Länder mit einer „kolonialistischen“ Mentalität? Lasst uns Eure Gedanken und Kommentare in dem untenstehenden Formular wissen und wir werden mit Polikern und Experten sprechen!

Foto: (c) BigStock – Alexpunker



6 Kommentare Schreib einen KommentarKommentare

Was denkst Du?

  1. avatar
    Kasra

    Haben wir doch gemacht?! Mit den neuen abkommen mit Brasilien werden viel mehr Ressourcen nach DE transportiert als vor der Amtszeit des rechten Präsidenten. Somit fördern wir die Zerstörung des Amazonas bzw treiben es weiter nach vorne.. Also was sollen wir noch tun, um schneller die Brände wachsen zu lassen?? 🤑🧐 Diese heuchelerischen Fragen sind immer so ernüchternd.. Als ob niemand davon weiß aber klar lasst uns den Amazonas retten 🤦‍♂️

  2. avatar
    Conny

    quatsch.wir haben uns nicht in die Angelegenheiten anderer Länder einzumischen….. Punkt Ausrufezeichen

    • avatar
      Uloisius

      Wir sprechen hier von der grünen Lunge der Erde, nicht der von Brasilien. Wenn das Öko-System Regenwald zusammenbricht ist die ganze Erde davon betroffen. Dies ist keine innerbrasilianische Angelegenheit sondern es betrifft alle, die Folgen davon haben alle zu tragen ergo geht es auch alle an. Ich bin der Meinung man sollte jeden nur möglichen Hebel nutzen der uns der Rettung der Natur, der Artenvielfalt und des Weltklimas näher bringt.

  3. avatar
    Michael

    UNO Solte mehr Befugnisse und auch unabhängiger werden ….. sobald es um etwas geht, dass uns alle angeht, sollte man sich einmischen ……..

  4. avatar
    Conny B

    diese Brände in Südamerika sind erfunden —- es ist bewiesen !!! scheixx Gehirnwäsche aus den Medien — lasst uns klar im Kopf bleiben !!!!!

  5. avatar
    Heinrich

    Nein. Warum auch ? Es wird nicht mehr lange dauern. Wir sind sowieso schon alle „erledigt“. Wer hat versagt ?? Die Menschen, die Tierwelt, die Pflanzenwelt , die Gotter oder die Naturgeseze ??

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.