Was haben Jugendliche von Erasmus? Das Erasmusprogramm wird laut Umfragen als eine der positivsten Errungenschaften der EU gefeiert. Der europäische Austausch ist also sehr beliebt, aber was bringt er eigentlich? Haben Erasmusabsolventen später bessere Jobchancen? Fühlen sie sich europäischer, da sie in einem anderen Land gelebt und unterschiedliche Kulturen kennengelernt haben? Oder ist das Erasmussemester eher eine Ausrede für sechs Monate Party?

Was denken unsere Leser? Wir erhielten einen Kommentar von Danuta, die von den Vorteilen des Austauschs überzeugt ist. Sie glaubt an bessere Jobchancen für die Absolventen und die Lebenserfahrung, die solch ein großes Abenteuer mit sich bringt. Lassen sich die Effekte nachweisen?

Für eine Antwort auf Danutas Kommentar fragten wir Tijana Stojanović, Vizepräsidentin des Erasmusnetzwerks.

Für eine weitere Perspektive schickten wir Danutas Kommentar auch an Frédérique Chabaud. Sie ist politische Beraterin für Kultur und Bildung bei den Europäischen Grünen. Lassen sich die positiven Effekte eines Austauschs nachweisen?

Klar, kann man das nachweisen! Wenn man sich die Anzahl der Teilnehmer anschaut, aber auch wenn man den Fakt berücksichtigt, dass sie oder er einen Abschluss machen. Das Wichtigste sind sicherlich die sogenannten „soft skills“, die Studierende durch den Austausch erwerben. Dann gibt es natürlich auch viele Anekdoten, die bestätigen, dass durch den Austausch Kommunikation geübt wird.

[Erasmus ist] in der höheren Ausbildung inzwischen weit verbreitet, wir wollen nun das Gleiche bei Ausbildungen erreichen. Diese Art der Mobilität sollte auch für Ausbildungsstätten und Schulen wichtiger werden. Viele Statistiken zeigen, dass Erasmus etwas ist, dass jeder gemacht haben sollte, wenn er oder sie die Chance bekommt.

Den folgenden Kommentar erhielten wir von Ankit, der den Eindruck hat, dass sein Freundeskreis den Erasmusaustausch eher als „bezahlten Urlaub“ genutzt habe. Europäischer seien sie jetzt jedenfalls nicht. Was sagt Tijana Stojanović dazu?

Interessiert dich das Thema Erasmus? Dann findet ihr die Doku: „Erasmus – Europa für alle?“ in der Mediathek von arte. Die Regisseure begleiten junge Teilnehmer des Erasmusprogramms und befragen Alumni aus den 80ern und 90ern zu ihren Erfahrungen. Wie hat Erasmus ihr Leben geprägt?

Wir fragten euch in einem anderen Beitrag, ob Erasmus für alle verpflichtend werden sollte. Lest die Argumente und stimmt in unserer Umfrage mit ab!


Was bringt ein Erasmusaustausch? Erhöht der Austausch die Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Oder ist das nur ein Partyurlaub? Was waren eure Erfahrungen? Lasst es uns wissen, wir ermöglichen die nächste Debatte!

Fotos: (c) BigStock – viewapart; Portrait (c) Chabaud


Noch keine Kommentare Schreib einen KommentarKommentare


Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.