Was haben Europas Finanzen mit Europas Politik zu tun? In der Europäischen Union ist der Euro die gemeinsame Währung und wird dementsprechend von der EU geregelt. Unsere Währungsbehörde ist die Europäische Zentralbank. Sie überwacht Banken, reguliert die Menge an Geld in der Wirtschaft und achtet auf stabile Preise. Seit der Finanzkrise wird die EZB für viele Schieflagen in Europa verantwortlich gemacht. Stimmen die Vorwürfe?

Debating Europe hat gemeinsam mit der Bocconi Universität und der Europäischen Zentralbank eine Debatte organisiert. Ihr bekamt die Chance, eure Fragen zu stellen. Benoît Cœuré, Direktoriumsmitglied der EZB, hat sich ihnen gestellt. Im #ECBYouthDialogue bekommen Jugendliche regelmäßig die Möglichkeit, sich mit Vertretern der EZB auszutauschen.

Leserin Leah hat gefragt, ob es einen Zusammenhang zwischen der Finanzpolitik der EZB nach der Finanzkrise und dem Erstarken populistischer Parteien gibt.

Seht die Antwort von Benoît Cœuré selbst.

Seid ihr überzeugt? Hat die EZB nach der Finanzkrise richtig gehandelt? Kann sie für europakritische Stimmen in Europa verantwortlich gemacht werden?

Diese Debatte wurde finanziell von der EZB unterstützt, mehr dazu in unserem FAQ.

 



2 Kommentare Schreib einen KommentarKommentare

Was denkst du?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.