Wie geht es in Katalonien weiter? Nach dem Unabhängigkeitsreferendum im Jahr 2017 kam Katalonien kaum mehr zur Ruhe, nachdem 90% der Katalanen für einen eigenen Staat gestimmt hatten. Die spanische Regierung argumentierte von Beginn an, dass das Referendum gegen die spanische Verfassung verstoße. Die Katalanen berufen sich wiederum auf das Selbstbestimmungsrecht der Völker, eines der Grundrechte des Völkerrechts.

In den letzten Regionalwahlen gewannen vor allem Parteien, die sich für die Unabhängigkeit einsetzen, Zuspruch. Stärkste Partei wurde jedoch die Bürgerpartei, die für Kataloniens Verbleib in Spanien ist. Die EU hat sich bisher nicht öffentlich eingebracht. Bei dem „innerspanischen Konflikt“ wollte Kommissionspräsident Juncker weder Partei ergreifen noch vermitteln. Wohin wird diese Krise führen? Ist Katalonien vielleicht erst der Anfang?

Unser Leser Jaume spricht sich klar für die Unabhängigkeit aus, da er die katalanische Kultur durch spanische Nationalisten bedroht sieht. Sollte Katalonien unabhängig sein? Wir haben Europaabgeordneten aus dem gesamten politischen Spektrum diese Frage gestellt und jetzt liegt es an unseren Lesern, die Antworten zu bewerten. Welche politische Gruppe vertritt die eigene Meinung am besten, wem stimmt ihr zu? Macht mit bei der Diskussion und stimmt ab!

Linke
Europaabgeordnete Gabriele Zimmer (Die Linke, GUE/NGL):

Grüne
Europaabgeordnete Margrete Auken (Grüne, EGP):

Liberale
Europaabgeordnete Renate Weber (ALDE), Member of the European Parliament:

Christdemokraten
Europaabgeordneter Frank Engel (EPP, Christdemokraten):

Konservative
Europaabgeordnete Helga Stevens (EKR, Konservative):

Europaskeptiker
Europaabgeordneter Rolandas Paksas (EFDD, Europaskeptiker):

Die Unabhängigkeit Kataloniens sollte nicht hinterfragt werden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Selbstbestimmungsrecht der katalanischen Nation realisiert wird. Das ist nicht mehr Angelegenheit der spanischen Regierung. Die Krise ist eine grundlegende Herausforderung für die Familie der europäischen Nationen und Werte – Demokratie, Bürgerrechte und Justiz.

In unserer Infografik haben wir weitere Fakten zum Thema für euch zusammengestellt.

Foto: (c) / BigStock – nito
Mit finanzieller Unterstützung duch das Europäische Parlament.

 



Wem stimmst du bei dieser Debatte zu?

WÄHLEN!

Ergebnisse dieser Ausgabe

Hier geht’s zum Abstimmungsergebnis

30 Kommentare Schreib einen KommentarKommentare

Was denkst du?

  1. avatar
    Johnny

    Am Anfang der Krise hätte ich noch gesagt dass man lieber einen gemeinsamen Weg aus der Krise finden sollte. Verhandlungen. Aber nachdem die spanische Regierung beschlossen hat äußerst diktatorisch gegen Katalonien vorzugehen sehe ich kaum einen anderen vernünftigen Weg als die Unabhängigkeit.

    • avatar
      Raúl

      Zum Glück entscheiden das die spanischen Bürger.

  2. avatar
    Raúl

    Putschisten ins Gefängnis. Das Bestreben der Separatisten ist völkerrechtswidrig & verfassungswidrig.

    • avatar
      Johnny

      Sind ja gar keine Putschisten. Haben ja gar nicht vor, die spanische Regierung zu stürzen ;)

    • avatar
      Johnny

      Was das Völkerrecht angeht, da haben wir mit Kosovo ein interessantes Vorbild geschaffen.

  3. avatar
    Andreas Iberg

    Was soll das nun heissen „Wem stimmst du bei dieser Debatte zu?“ und dann ist einer Partei die Stimme zu geben? Die Stellungnahmen sind doch absolut persönliche Meinungen, die mit der Parteizugehörigkeit herzlich wenig zu tun haben.
    Zur Umfrage-Frage:
    „Unabhängig“ gibt’s doch gar nicht mehr, das war im 19. Jhd., umso mehr, als die katalanischen Verfechter ihrer Unabhängigkeit auf jeden Fall sofort EU-Mitglied werden wollen. Welches EU-Mitgliedsland ist denn unabhängig?
    Meine Umfrage-Antwort:
    Natürlich !
    Aber das müssen einzig und allein die Katalanen entscheiden. Entscheiden können. Entscheiden dürfen.

  4. avatar
    Kurt

    Da soll Europa zusammen wachsen und einige Holzköpfe wollen einen Zaun um ihren eigen Schrebergarten ziehen!

    • avatar
      Franka

      Es liegt an der spanischen Regierung und der ungerechten Besteuerung – sonst würde es wohl keine Unabhängigkeitsbestrebungen geben.

    • avatar
      Kurt

      Müssen Katalanen Strafsteuer bezahlen?

    • avatar
      Joachim

      Kurt Melcher – leider ja! Gehen Sie in eine Notaufnahme in Barcelona und die warten 4-6 Stunden – in anderen Teilen Spaniens deutlich weniger (eigene Erfahrung ). Ein PP Minister hat es auch öffentlich gesagt: „les hemos jxxxido el sistema sanitario“.

      Leider ist der Gedanke an so etwas wie Einheit nicht in den Köpfen der Politiker der PP – sie wollen diese Einheit mit Polizei und Militär durchsetzen, wie am 01.10.2018 mit über 900 Verletzten bewiesen.
      Es ist die alte Franko-Kultur auf welche nicht nur die Katalanen keine Lust mehr haben.

  5. avatar
    Jan

    aber zuerst Freiheit für Bayern-raus aus Deutschland und EU.

  6. avatar
    Thoeris

    Separatist/innen sind Nationalis/innen – ausgeprägter, als es Spaniens Regierung ist. Wer traute sich, sich unter diesen Umständen für die Sicherheit derjenigen zu verbürgen, die in einem unabhängigen Katalonien zur Minderheit würden? Die Kriege nach dem Auseinanderbrechen Jugoslawiens sollten jedem gezeigt haben, daß eine Gesellschaft, die für jede die nötigen Freiräume schafft, von Nationalist/innen nicht zu erlangen ist.

  7. avatar
    Johannes

    Da muss man die Situation näher kennen. Die Katalanen wollen die Unabhängigkeit um der spanischsprachigen Bevölkerung ihre Sprache aufzuzwingen. In Europa werden Minderheitsrechte beachtet in Katalonien noch nicht mal Mehrheitsrechte.

    • avatar
      Joachim

      Ich habe über 12 Jahre dort gelebt und kann ihre Meinung nicht teilen. Die Schüler aus Katalonien gewinnen übrigens regelmäßig die nationalen „Spanisch“ – Meisterschaften .

    • avatar
      Johannes

      Joachim Böhmeke dazu wüsste ich gern mehr. Wo finde ich den Informationen zu dieser Sprachmeisterschaft?

  8. avatar
    Raphael

    Die Selbstbestimmung der Völker ist gegenüber jeder EU Richtlinie erhaben.
    Die Freiheit der Menschen muss Vorrang haben, sie dürfen nicht unterdrückt werden nur damit andere Teile eines Landes ihren verschwenderischen Lebensstil weiterführen können.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr Debatten-Reihen – ME & EU Alle anzeigen

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.