Müssen wir uns einfach an Terror gewöhnen? Oder können wir uns aktiv gegen Terrorattacken wehren? Sicher gibt es nie einen hundertprozentigen Schutz, aber wie lassen sich die Risiken mindern? Sollten wir Schutzmaßnahmen als Teil der Stadtentwicklung planen?

Niemand will in einer abgesicherten Festung leben. Zwischen Betonpfeilern, Stacheldraht, Überwachungskameras und patrouillierenden Uniformierten fühlen wir uns eingesperrt und eingeschüchtert. Aber es gibt doch auch unauffälligere Methoden. Können diese unsere Sicherheitslage verbessern?

In unserer Infografik haben wir Daten zu Terrorismus in europäischen Städten zusammengefasst.

Am 22. Februar 2018 wird unser Partner Friends of Europe eine Veranstaltung zum Thema in Brüssel organisieren. Experten werden diskutieren, wie wir unsere Städte in Europa am besten gegen Terror schützen können.

Was denken unsere Leser? Wir erhielten einen Kommentar von Victor, der weitere Terroranschläge in Europa fürchtet. Vor allem die letzten Angriffe mit Tatwaffen wie Lastwagen und Küchenmessern bereiten ihm Sorgen. Wie sollen solche improvisierten Anschläge verhindert werden?

Wir fragten bei Carola García-Calvo nach. Sie analysiert globalen Terrorismus am Elcano Royal Institute. Sie reagiert auf Victors Frage wie folgt:

Es ist sehr schwierig zwischen Sicherheit und Freiheit abzuwägen. Dann verändert sich der Terrorismus auch ständig und wir müssen dann die Sicherheitsstrategien unserer Städte anpassen. Aber wir müssen auch zugeben, dass wir unmöglich alle Arten von Gefahren abwehren können. Zu unserem Maßnahmenkatalog zählen der Schutz der kritischen Infrastruktur, von Sehenswürdigkeiten, der kritischsten Gebäude sowie der öffentlichen Plätze. Wir müssen auch kreativ dabei sein, immer neue Schutzmöglichkeiten an die Gegebenheiten anzupassen. Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz, daher brauchen wir zum Beispiel auch so sichtbare Maßnahmen wie Betonpfeiler in den Straßen.

Für eine weitere Reaktion auf Viktors Frage, sprachen wir Jon Coaffee. Er ist Professor für urbane Geographie an der Universität Warwick. Was antwortet er?

Seit den Ereignissen des 11. September 2001 hat die Bedrohung durch den städtischen Terrorismus dazu geführt, dass die Betreiber öffentlicher Räume die Einrichtung oder Umrüstung schützender Sicherheitsmerkmale erwägen, um die Auswirkungen von Terrorangriffen auf „weiche Ziele“, die leicht zugänglich sind, abzuschwächen. Die Begrenzung des Auftretens und der Auswirkungen von Fahrzeugangriffen auf solche Orte wurde in erster Linie dadurch erreicht, dass Maßnahmen eingeführt wurden, die den Zugang von Fahrzeugen zu öffentlichen Plätzen verringern und die Distanz zwischen der Straße und den „Ziel“ maximiert wird. Am häufigsten bei solchen Eingriffen waren Barrieren für die Schutzsicherheit, insbesondere Sicherheitsbarrieren mit Crash-Rating, Stahlpoller oder einfache temporäre Beton- oder Holzblöcke. In einigen Fällen haben städtische Designer und Sicherheitsexperten spezielle Hindernisse zum Schutz entwickelt.

Abschließend sprachen wir noch mit Chris Phillips. Er war lange Polizeibeamter, Leiter der Abteilung zur Bekämpfung von Terrorismus in Großbritannien und der Direktor einer Beratungsfirma zu Sicherheitsfragen (IPPSO).

Es gibt keine Möglichkeit, 100% Sicherheit zu haben, aber was Sie tun können und was wir in Großbritannien an vielen Orten getan haben, ist eine Auswahl ihrer wichtigsten Gebäude zu treffen, die am wahrscheinlichsten ins Visier genommen werden, und diese dann zu schützen. Es wurde schon viel investiert. Wenn Sie zu Bahnhöfen und anderen Sehenswürdigkeiten gehen ist es sehr schwierig, hier mit einem Fahrzeug durchzukommen.

[…] Das hört sich ziemlich beängstigend an, denn wir wollen unsere Städte nicht mit Pollern und Absperrungen überziehen. Aber heute ist vieles subtiler möglich, die Sicherheitsbarrieren werden in Bushaltestellen, Sitzbereiche, Fahrradständer und so weiter integriert. Zum Beispiel sind die Treppengeländer der Londoner U-Bahn in der Innenstadt fahrzeugfest, so dass kein Fahrzeug in die Station gelangen kann. Es gibt also viel, was wir tun können, und es wurde auch schon viel wurde hinter den Kulissen gemacht.

Wie können wir unsere Städte vor Terror schützen? Wie sehr wollen wir unser Stadtbild für mehr Sicherheit verändern? Welche Freiheiten wollen wir aufgeben? Was denkt ihr?

Foto: BigStockPhoto – (c) AlexRotenberg



77 Kommentare Schreib einen KommentarKommentare

Was denkst du?

  1. avatar
    Conny

    Ganz einfach,Grenzen sehr streng kontrollieren, illegale abweisen,kriminelle Migranten ausweisen.. fertig….

    • avatar
      Christina

      Genau auch meine ersten Gedanken nach lesen der Überschrift😆😕

  2. avatar
    Raziel

    Hm.. Wie viele Terroranschläge gab es bisher in China, Polen, und Ungarn?

    Einfach um herauszufinden was sind die Ziele, Warum wird es gemacht.

    Wenn man die Wurzeln ausreißt und nicht nur wahllos in der Gegend rum bombt, dabei hauptsächlich unschuldige tötet oder jeden Terroristen sich selbst umbringen lassen, dann kann man das Problem auch wirklich lösen!

    Das will nur irgendwie keiner!
    Die USA wollen Energie (Gas, Öl und Kohle) Imperator sein.
    Wer etwas davon nicht für Dollar verkauft ist ja bekanntlich ein Feind des Westens.

    Die Anderen bezichtigen ganze Menschengruppen oder Religionen als Minderwertig, weil auch Onkel Hitler gesagt hat, wer nicht weiß und Christ ist, ist kann nur böse sein!
    Kleine Frage an euch Faschos!
    Was ist daran kein Mord wenn man zum Kreuzzug und im 2.Weltkrieg los zu zieht um andere um zu bringen?

    Wieder Andere lassen sich überreden, den nächsten um zu legen, weil deren imaginäre Freunde (sein Gott) anders ist.

    Die deutsche Politik hat da natürlich gar nichts dagegen!
    Immerhin ist ein deutscher Politiker, seit CDU, SPD UND FDP billiger als eine Nutte!
    Klar, dass die Waffenlobby denen sagen kann, wie begeistert man sein kann, heimlich jede Scheiß Waffe zu diesen Spielzeugsoldaten zu schicken.

    Sicherheitsfirmen und etliche andere Figuren gewinnen daran, dass man sich Gedanken machen soll, ob man mit dem Auto, im Park überfahren wird.

    Möchtegern Parteien, die sich verhalten, wie das Kind zwischen FDP und NPD finden es klasse, dass man deren Geschichten über Böse Menschen aus Afrika, ernst nimmt.
    Oder wieso ist die Afd im Bundestag?
    Mal ehrlich, diese Kasper hätte sich auch die CDU als Vorzeige-Bösewicht kaufen können.

    Also echt.. Es will doch eigentlich keiner, dass es weniger oder gar keinen Terror gibt.
    Da freut sich doch jeder daran!

    Naja… Bis dir selbst etwas weggesprengt wird….

  3. avatar
    Phillip

    Bei Sicherheit geht’s nicht immer nur um Terrorismus oder Verbrechen. Viele Menschen müssen leider vor ihrer eigenen Dummheit und/oder Unfähigkeit geschützt werden

  4. avatar
    Christian

    Grenzen zu und nicht alles reinlassen. Wie sind ja sogar so blöde und lasse welche rein ohne Papiere.

  5. avatar
    Marcel

    Erst importiert man Terror, dann installiert man, im Sinne der allgemeinen Sicherheit, die totale Überwachung. Die Story könnte aus einem dystopischen Roman stammen. Da es zu wenige Abschiebungen von Gefährdern gibt, bzw. man diese offenbar gewähren lässt, läuft es ja darauf hinaus. Alles anderen Maßnahmen wären ja „politisch inkorrekt“.

  6. avatar
    Thorsten

    waffenexporte werden wir nie ganz stoppen. aber spezielle munition, die nach ein paar jahren einfach nicht mehr nachproduziert wird, kann helfen alte waffen irgendwann aujs dem verkehr zu ziehen.

    • avatar
      Franz

      Eine gute Idee. Man muss aber auch dafür sorgen, dass kein Adapter für soetwas gemacht werden kann.

  7. avatar
    Dieter

    Um die Bürger vor Terror zu schützen müsste man die Bürger vor ihren Politikern schützen.

  8. avatar
    Jeanny

    Selbst wenn wir unsere Freiheiten bis auf ein Minimum beschränken, können wir uns vor Terror nicht schützen. Wir zahlen Steuern, damit staatliche Organe uns schützen, aber da sehe ich schwarz.

    • avatar
      Hans

      Sich vor Terror zu schützen dürfte unmöglich sein, so wie es unmöglich ist sich vor AfD/NPD zu schützen.

    • avatar
      Marcus

      Hmm wenn man sich anschaut, das die Probleme nur dort vorhanden sind , wo es in Europa eine große muslimische Diaspora gibt, ist es relativ einfach. Nur traut man es sich ( noch) nicht dies zu denken oder gar auszusprechen!

    • avatar
      Bob

      Marcus Wagner …dass ist schlichtweg falsch! …wie kommen Sie auf derartigen Unsinn?

    • avatar
      Jeanny

      Hans Meierding die AFD ist demokratisch von 6000000 Deutschen gewählt, die Zahl hat sich mittlerweile noch um einige Millionen erhöht. Was wollen Sie hier erzählen?

    • avatar
      Bob

      Jeanny Miller …erhöht hat sich bestenfalls eine Umfrage und die ist bekanntlich keine Wahl, sondern ein punktuelles Meinungsbild!

      …und ansonsten haben Rassismus, Faschismus, Islamhass, Fremdenfeindlichkeit und Nationalismus noch nie ein positives Ergebnis zur Folge gehabt … in so fern treten 87,5 Prozent der Bundesbürger diesem entgegen!

    • avatar
      Bob

      Marcus Wagner …warum lügen Sie hier eigentlich derartig dreist und verbreiten Unwahrheiten aus der rechten blaubraunen Ecke, die auch noch sehr schnell zu widerlegen sind?

      Sie sollten sich schämen!

    • avatar
      Jeanny

      Bob Oskar Tut mir sehr leid, aber sie gehören zu der hohen Prozentzahl der Realitätsverweigerer.

    • avatar
      Bob

      Jeanny Miller … ☝🏾ich spreche auf der Basis von Fakten und nicht auf der Basis von StammtischParolen ☝🏾
      Realitätsverlust und postfaktische Argumentation ist eigentlich etwas, was man eher von den Anhängern von Rechtsextremen, Rechtsradikalen und Rechtspopulisten kennt. …

      Fakt ist … Es passieren so gut wie keine Terroranschläge und die wenigen die passiert sind, waren kaum zu vermeiden.

      Dass jedoch so wenig passiert ist, ist die anerkennenswerte Leistung unserer und der internationalen Sicherheitsbehörden …

      Rechtsextreme hatten da keinen Anteil dran, die sind eher eine zusätzliches Problem, dass Zeit, Geld und Ressourcen bindet!

    • avatar
      Thomschi

      Hans Meierding … welch elegante Volte…- und so wenig durchschaubar…🙄

    • avatar
      Norbert

      Bob Oskar ,
      Marcus Wagner hat lediglich Fakten dargestellt, die jederzeit nachweisbar sind .
      Es ist für mich schon erschreckend, wie Sie darauf reagieren .
      Ist das etwa der neue Stil des linksliberalen Lagers, mit anderen Meinungen umzugehen ?
      Schämen sollten Sie sich – denn Sie begeben sich mit solchen Äusserungen auf das Niveau der Hetzer vom rechten Rand !

    • avatar
      Bob

      Norbert Meixner nö, denn es stimmt nachweisbar schlicht nicht was Wagner behauptet. 🤥Es ist lediglich der dumpfe Narrativ der rechtsextremen Szene! Lügen, nichts als Lügen 🤥

      Versuchen Sie diesen Unsinn mit Daten, Zahlen und Fakten zu belegen … ich überlasse es Ihnen, ob Sie die globalen, oder nur die europäischen Daten nehmen und sie müssten belegen, dass Sie schamlos und vorsätzlich lügen 🤥

      Ich bin übrigens eher nicht „Linksliberale“ zumindest, wenn man es nicht vom äußersten rechten Rand aus beurteilt!

    • avatar
      Jeanny

      Bob Oskar noch gibt es viel Geld , wenn das mal wegfällt, werden wir Verteilungskämpfe erleben. Aber das wissen Sie erst, wenn’s passiert.

    • avatar
      Bob

      Jeanny Miller …ohhhh, jetzt kommt die Geschichte von den Bürgerkriegen. …man, man, man …ist da jetzt auch noch Alkohol im Spiel?

      Der beste Schritt zu mehr Sicherheit in diese, Land, ist konsequent alle Reichsbürger und Rechtsextreme, sowie allen die diesen Milieus nahestehen von Waffen fernzuhalten und weite Teile der Extremistischen Szene und der AFD, wie gehabt weiterhin vom Verfassungsschutz beobachten zu lassen … läuft!

    • avatar
      Jeanny

      Bob Oskar Sie werden sich noch wundern, wenn Sie nicht bereits jenseits der 70 sind.

    • avatar
      Bob

      Jeanny Miller wundern werden sich die Rassisten und die Rechtsextremen, wenn Sie wieder in Ihren dunklen Kellerlöchern verschwunden sind und im Halbdunkel weiterträumen von der Weltherrschaft – in Ihrer ganzen Erbärmlichlichkeit und Ihrem Hass 😉

    • avatar
      Jeanny

      Bob Oskar ich weiß gar nicht, mit was für Leuten Sie zu tun haben. Ich kenne weder Rassisten, noch Menschenhasser. Das einzige, was repariert werden muss, ist die Rechtsstaatlichkeit in unserem Land. Das Grundgesetz muss wieder gelebt werden und die Justiz sollte ausgetauscht werden. Dann klappt’s auch mit dem „Nachbarn“.

    • avatar
      Norbert

      Bob Oskar,
      selbst unser Verfassungsschutz warnt immer wieder vor der Gefahr der islamistischen Entwicklung in Deutschland .
      Heute morgen erfolgte erst wieder in den Medien eine Warnung vor Kindern in islamistischen Familien …

  9. avatar
    Bob

    Ich halte Terroranschläge in Europa, oder gar in Deutschland für ein weitgehend aufgebauschtes Problem, zumindest wenn man sich die tatsächliche Frequenz und die Anzahl der Opfer, aber vor allem auch die Struktur der Täter (Stichwort >Low Level Terrorism<) anschaut. Letztendlich ist der einzig wirksame Schutz der, den wir nicht sehen, weil er von Sicherheitssbehörden hinter den Kulissen erfolgt und potentielle Attentäter aus dem Verkehr zieht, lange bevor sie etwas unternehmen können. ✨✨ Nachtrag: Was übrigens nicht zielführend ist und jede halbwegs vernünftige Diskussion mit diesem Thema verhindert, ist das Okkupieren solcher Themen von den Anhängern der AFD und anderer rechtsextremer Gruppierungen, die ausschließlich versuchen Ihre Fremdenfeindlichkeit irgendwie anzubringen ... es ist wirklich widerwärtig und peinlich!

    • avatar
      Bob

      …🤔ja, internationaler Terrorismus ist bekannt dafür, dass er sich fast schon peinlich genau an Grenzkontrollen hält 🙄🙄

    • avatar
      Daniel

      Naja, wenn man alle direkt an der Grenze zurückweist klappt’s. Da man ja nicht weiss wer unter den vielen böse Absichten hat, lässt man dann einfach alle draussen

    • avatar
      Bob

      Daniel Martins … haben Terroristen jetzt ein Blinklicht auf dem Kopf, oder möchten Sie jedem Ausländer die Einreise verweigern? …
      ….selbstverständlich nachdem Sie den Schengen-Raum aufgelöst haben und den Deutschen erklären, dass leider jetzt der Wohlstand zu Ende ist, weil Sie sich was ganz tolles „ausgedacht“ haben…..
      ….da wird sich sicher die Bevölkerung, der Tourismus, die Geschäftswelt, die akademische Welt, eigentlich alle – sehr freuen 🙄

      Was für ein Geschwurbel… peinlich!

    • avatar
      Daniel

      Wusste nicht, dass ein Amri als Tourist eingereist ist. Sicherlich kann man nie 100% Sicherheit haben, aber zumindest alle die keine Papiere haben sollte man die Einreise verweigern

    • avatar
      Bob

      Daniel Martins …und was genau hätte ein Pass bei Amri geändert? Nichts!

      Aber da es Ihnen offenbar um das LieblinsFeinbild der Rechtspopulisten, Asylbewerber geht!

      Menschen die auf der Flucht sind haben sehr oft keine Papiere mehr, denn nicht selten mussten sie überstürzt aufbrechen und haben lange Wege hinter sich …

      Wir können und dürfen und werden diese Menschen nicht unter Generalverdacht stellen, nur weil es darunter auch welche gibt, die versuchen dieses System zu missbrauchen, sondern uns weiterhin humanitär akzeptabel verhalten!

    • avatar
      Daniel

      Hat nicht mit Generalverdacht zu tun, sondern einfache Rechnung. Ist unter 10.000 auch nur 1 dabei, so ist es naheliegend dass die Chance gegen 0 geht wenn alle 10.000 nicht einreisen können. Wenn es diese Gefahr nicht gäbe dann wäre es mir egal wenn 2 Mio. kämen

    • avatar
      Bob

      Daniel Martins …ja …und wenn die Couch Räder hätte, wäre sie ne Straßenbahn 🙄

      Menschen die auf der Flucht sind haben sehr oft keine Papiere mehr, denn nicht selten mussten sie überstürzt aufbrechen und haben lange Wege hinter sich …

      Wir können und dürfen und werden diese Menschen nicht unter Generalverdacht stellen, nur weil es darunter auch welche gibt, die versuchen dieses System zu missbrauchen, sondern uns weiterhin humanitär akzeptabel verhalten!

    • avatar
      Bernd

      Ist aber auch sehr komisch, alles verloren, aber Handy, was eher abhanden kommen könnte, ist immer dabei und natürlich der Facharbeiter rief, wo man sich fragen muss, was steht da drinn

    • avatar
      Daniel

      Bob Oskar das mag vlt. bei Syrern zutreffen, dass jemand alles stehen lässt und mit den Kleidern am Körper flieht. Aber nicht bei Afghanen, Pakistaner, Bagladeschis, Nigerianer, Tunesier usw

    • avatar
      Michael

      Bob, wir schaffen das.

      Merkwürdig, das Flüchtlinge über tausende Kilimeter ihr Handy mitnehmen können aber nicht ihre Ausweise?

    • avatar
      Bob

      Michael Freund …Merkwürdig ist, das die AFD Fanboys keinen Killimeter gehen können, ohne ihre absurde Menschenverachtung und Ihren Hass zu verbreiten 🤔

    • avatar
      Daniel

      Bob Oskar nur weil man diese Open Door Politik nicht gutheisst ist man noch lange kein AfD-Wähler. Im Gegenteil, genau DAS hat dazu geführt, dass die AfD in den Bundestag kam. Sorry, der Preis ist leider zu hoch um die Demokratie aufs Spiel zu setzen

    • avatar
      Bob

      Daniel Martins die AFD wird und wurde von Rassisten gewählt, alles andere ist nur Geschwurbel! …und von Open Door hat hier niemand gesprochen!

    • avatar
      Daniel

      Aber es war bisher eine Open Door Politik. Dass die AfD eine getarnte NPD ist, sollte jedem mittlerweile klar sein, jeden aber der auch nur etwas an dieser Politik kritisiert sofort als angeblicher AfD-Wähler abzustempeln und Rassismus vorwerfen ist lächerlich. Wenn ich mir Bilder der „WM-Feier“ in Paris, gewalttätige Invasion Ceuta sehe, ist es doch kein Wunder, dass immer mehr rechte Parteien wählen und auch nicht verwunderlich, dass selbst diejenigen, die für den ganzen Schlamassel verantwortlich sind, nunmal komplett in die andere Richtung rudern

  10. avatar
    Christian

    Ist diese Frage erst gemeint?
    Beginnt doch mal bei der illegalen Einreise, bei der Einreise ohne Papiere. Läßt nicht zuviel fanatische Religionen ins Land. Beginnt bei unserer jetzigen kopflos planlosen Politik.

    • avatar
      Bob

      AFD Geschwurbel! 🙄
      …internationaler Terrorismus hat sich noch nie durch Grenzkontrollen aufhalten lassen, abgesehen davon, dass wir den Schengen-Raum sicherlich nicht verlassen, nur weil ein paar Rechtspopulisten einen derartigen Unsinn als Lösung Propagieren und doch eigentlich nur versuchen Ihre Fremdenfeindlichkeit zu verbreiten.

    • avatar
      Christian

      Bob Oskar
      Irgendwann und irgendwo muss man beginnen. Nirgends wo steht das es die Lösung ist, allenfalls ein Anfang. Deshalb schreibe ich auch beginnt doch 🤔

    • avatar
      Michael

      Bob Oskar, merkwürdigerweise ist die Terrorgefahr seit der unkontrollierten Einreise von „Flüchtlingen“ gestiegen. Wer das abstreitet ist entweder blind, dumm oder verblendet.

    • avatar
      Bob

      Michael Freund …merkwürdigerweise ist die Terrorgefahr gestiegen, seit eine internationale Terrororganisation im Nahen Osten Ihr Unwesen trieb und international versuchte, meist erfolglos Terroranschläge zu verüben. …

      Wer das abstreitet, ist entweder blind, dumm, verblendet, oder rechtsradikal…

    • avatar
      Norbert

      Bob Oskar,
      und was ist mit den dramatisch zunehmenden Übergriffen Ihrer muslimischen Freunde auf unsere jüdischen Mitbürger ?
      Der aufgeheizte arabische Mob drangsaliert inzwischen schon jüdische Erstklässler in den Schulen .
      Wenn das alles so weitergeht, werden auch bei uns – wie in Frankreich – zunehmend jüdische Familien das Land in Richtung Israel verlassen …

    • avatar
      Bob

      Norbert Meixner … ich weiß nicht genau wen Sie mit „meine muslimischen Freunde“ meinen, aber der grassierende Antisemitismus, ist wie seit Jahrzehnten auf der rechten Seite zu finden … wie jeder weiß…

      „Bei 1377 aller Delikte gehen die Behörden von rechts motivierten Tätern aus, wie die Bundesregierung auf Fragen von Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) mitteilte. 33 Straftaten werden ausländischen Judenfeinden ohne Islamisten zugeschrieben, weitere 25 Delikte „religiös motivierten“ Antisemiten, also meist muslimischen Tätern ausländischer sowie deutscher Herkunft.“

      http://www.focus.de/politik/deutschland/groesstenteils-rechte-taeter-bericht-in-deutschland-im-schnitt-vier-antisemitische-straftaten-pro-tag_id_8451580.html

    • avatar
      Christian

      Herrlich die rechte Schublade, oder die Nazi Schublade mehr fällt manchen wirklich nicht ein? Da zitiere ich gern mal ein Staatsoberhaupt,, man ist nicht rechts wenn man ein Realist ist.

    • avatar
      Bob

      Christian Liebeknecht …Rechtsextreme und Rassismus ist was anderes als gemäßigt „Rechts“, wie es eine CDU ist!

    • avatar
      Bob

      Warum reden Sie Unsinn?

    • avatar
      Cemil

      Bob Oskar Warum redest du Blödsinn

    • avatar
      Bob

      Cemil Efek …schlecht programmierter Bot 👍🏼😂

  11. avatar
    Thomschi

    Indem wir alle anderen, die nicht unserer Meinung sind, als Rassisten bezeichnen, denn Rassismus ist keine Meinung und demnach haben sie, die anderen, keine…

    • avatar
      Thomschi

      Bob Oskar … Sage ich doch: es gibt eine richtige Meinung über den Rassismus und eine falsche…
      Und die falsche ist- Rassismus…🤓😜👍

    • avatar
      Thomschi

      Was Sie nicht verstehen
      (wollen) ist offenbar, dass der Begriff des Rassismus subjektiver ist, als manche wahrhaben wollen, das zeigt sich in der aktuellen Me two Debatte…
      Die Oberhoheit über diese Definition dem Opfer zuzugestehen ist verständlich und löblich, unterschlägt jedoch die Frage der Intention, welche wiederum auf die Definition übertragen wird
      (unbewusster Rassismus)
      Indem Sie aber diesen generalisieren, verwässern Sie den tatsächlichen, systematischen Rassismus und aus ‚ Wehret den Anfängen‘ wird ein Allgemeinplatz…
      Meist folgt dann das Totschlagsrgument vom privilegierten Weißen, der POC erklären will, was Rassismus bedeutet…
      Und damit erreicht man leider…nichts…🙄

    • avatar
      Thomschi

      Eine (genaue) Analogie dessen findet man übrigens, in totalitärerer Form in der -auch sprachlich verwandten- Metoo- Debatte…

  12. avatar
    Wilfried

    Nun, wie groß ist die Gefahr wirklich? Jetzt mal verglichen damit, vorzeitig am Herzfarkt durch Lärm und Abgase zu sterben oder einfach überfahren zu werden?
    Also Freiheiten haben die Normalbürger schon viel zu viele aufgegeben, und die Bedrohung für Normalbürger (Handwerker, Industriearbeiter und alle, die so von 7-17:00, Montag bis Freitag rbeien müssen) ist doch verschwindend gering.

  13. avatar
    Michael

    Ich bin bereit, den Instanzenweg für abgewiesen Asylbewerber zu opfern.

    • avatar
      Bob

      Da würde ich die AFD empfehlen, die opfert bestimmt für ein wenig Rassismus und Nationalismus sogar die ganze Rechtsstaatlichkeit – wenn sie je die Gelegenheit bekäme, wenn 😜

    • avatar
      Michael

      Danke, Sie scheinen sich wirklich auszukennen.

    • avatar
      Bob

      Michael Freund …sehr gerne, ich helfe gerne!
      … geben Sie nicht auf, es ist nie zu spät umzukehren ..nur Mut!

      ⭕️⭕️⭕️ EXIT-Deutschland hilft Aussteigenden, neue Perspektiven außerhalb der rechtsextremen Szene zu entwickeln. ⭕️⭕️⭕️

      https://www.exit-deutschland.de/

    • avatar
      Michael

      Rechts von ganz Links ist immer Rechts … von daher haben Sie sich ein weites Betätigungsfeld ausgesucht …

  14. avatar
    Lars

    In dem wir aufhören ständig den Gefahr hoch zu reden, endlich checken , dass es absolute Sicherheit nicht gibt, wir aufhören im freund-feind denken zu bleiben (weil das nur zu radikalisierungen führt). Geld in soziale Arbeit stecken ist deutlich sinnvoller. Prävention. Kindergartenpflicht.

  15. avatar
    Parwiz

    ich würde sagen, den richtigen Politiker wählen und hoffen dass er mach der Wahl genau das umsetzt, was er/sie verspricht!

  16. avatar
    Florian

    Grenzschutz.
    Die Leute testen bzgl. Ihrer Toleranz zb. Gegenüber Mohammed Karikaturen oder das herausreissen einer Seite aus dem Koran!
    Wer das nicht erträgt hat in Europa nichts verloren!

    Wer die Freiheit ,den Islam jederzeit ohne Nachteile zu verlassen nicht nachweisbar und verlässlich anerkennt ( und zwar unter dem Gesichtspunkt dass genau hier auch zweckmässig gelogen wird) ist Geistig unfit für Europa!
    Dh. Diese Tests und Interviews an einer Grenze aber auch zentralen Stellen in Europa müssen mit extremer Sorgfalt und extremen Ernst durchgeführt werden, indem Wissen dass hier mitunter routiniert Gelogen wird!

    Leute müssen in eignen Worten offenlegen weshalb Sie sich selbst überhaupt Moslem nennen 2019 usw usf. und die Zugehörigkeit zum Islam so drängend suchen!
    Und Sie müssen bereit sein auch Dokumente mit ihren eignen Aussagen zu unterschreiben!

    Moslems müssen sich über Prozeduren für ein Leben in Europa absolut qualifizieren!
    Mit der Tendenz in Europa ,muslimische Immigration eher zu verhindern!
    Der Islam sollte auch als Sekte behandelt werden welche er per Definition ist! (Vergleiche das Mediale Echo und Handhabe bzgl. Scientology)

    Muslime die hier sind in grossen Umfang aus Europa wieder entfernen! Deportieren , auch unter Zwang!

    Auf keinen Fall sollte man die Lösung dieser Probleme denjenigen überlassen welche Sie erzeugt haben dh. Weder Moslems selbst noch Politiker welche Moslems nach Europa gelassen haben!

    Gerade diese werden sich selbst immer wieder aktiv als Lösung anbieten dass muss streng zurückgewiesen werden! Diese Art der der Taktik, Selbstlegitimierung muss aktiv bekämpft werden! Bereits stattfindende Infiltration muss aktiv umgekehrt werden!

    Moslems werden keine Islam Relevanten Fragen in Europa bearbeiten oder beeinflussen!

    Falls wir nicht Pro Aktiv und Intensiv Moslems aus Europa deportieren oder zum verlassen Europas anhalten können.
    Werden Wir vom IDF in Israel lernen müssen und diese Zustände und Dauerkonflikte in Europa dauerhaft haben wegen der steigenden Zahl an Moslems! Welche sehr Berechenbar immer aggressiver werden proportional zu ihrer Anzahl.

    Srry für Schreibfehler, Inhalt vor Form!

  17. avatar
    Florian

    Nein wir müssen uns nicht an den Terror gewöhnen wir können ihn mit einer Kombination aus präventiver Empathie und präzisen Schlägen und konstanter Gegenwehr ausschalten!
    Aber vor Allem……..auch durch Gesellschaftlich/Kulturelle Gegenwehr. Siehe den Kampf gegen NS Ideologie, Rassismus…welcher in gleicher Vehemenz auch gegen islamischen Terror , und inhärent Terror Erzeugende Denkweisen wie dem Moslem Sein, geführt werden muss!

  18. avatar
    Cemil

    Wenn jemand Terror machen will oder möchte , macht er es ? Alleingang ist immer mit risoko verbunden aber wenn eine Gruppe einen Terror machen sollte , ist unaufhaltsam….

  19. avatar
    Christian

    Wie der Fall Amri und die nSU zeigen, muss man nur den “Diensten“ das Handwerk legen…

  20. avatar
    Rachelle

    Soft approach: bessere Vermittlung demokratischer Werte, weniger strukturelle Gewalt und mehr Integration von ‚outsidern‘ und Verlierern unserer Gesellschaften

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Notify me of new comments. You can also subscribe without commenting.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

By continuing to use this website, you consent to the use of cookies on your device as described in our Privacy Policy unless you have disabled them. You can change your cookie settings at any time but parts of our site will not function correctly without them.